fbWerkzeuge des Devisenmarktes | IFCM Germany
DE

Werkzeuge des Devisenmarktes

Die ganze Vielfalt der Weltwährungen sowie verschiedene sekundäre Instrumente der Währungen, die heute existieren, gehören zu den Instrumenten des Devisenmarktes. Die Haupthandelsinstrumente auf dem Devisenmarkt sind die Währungen verschiedener Länder. Die Wechselkurse, d. h. ihre Beziehung zu US-Dollar (oder anderen Währungen) wird unter der Einwirkung des Angebots und der Nachfrage auf dem Markt sowie einer Menge der fundamentalen Faktoren formiert. Dabei nehmen in der Regel auf der Devisenmarktauktion hochliquide frei konvertierbare Währungen teil.

Devisenabkommen

Die Instrumente des Devisenmarktes kann man in zwei Kategorien teilen:

Spot ist der Devisenumtausch nicht später als der zweite Bankwerktag nach dem Datum des Abkommens. Solche Geschäfte werden auch als Cash genannt. Auf den Spot-Bedingungen basierte Geschäfte geschehen auf dem Over-the-Counter (OTC) Interbankenmarkt aufgrund der Wechselkurse (Notierungen) von Währungen. Mit den Spot-Bedingungen werden die Spekulationsdevisenoperationen der Banken, der Hedgefonds, Finanzgesellschaften und anderer Teilnehmer des Devisenmarktes verwirklicht. Auf den Handel mit der Lieferung der Währung gegen die Spot-Bedingungen fällt bis zu 65 % des Gesamtumsatzes des Devisenmarktes.

Outright forwards ist der Devisenumtausch zum Kurs "forward" innerhalb der Friste, die von den Seiten des Geschäftes streng bestimmt sind. Solche Geschäfte sind beim instabilen Wechselkurs der Währungen vorteilhaft.

Währungsswap ist der einmalige Kauf und Verkauf der Währung mit verschiedenen Daten der Wertstellung.
Outright forwards und Währungsswap bilden den Devisenterminmarkt, wo der Devisenumtausch in der Zukunft geschieht.

Derivate

sind Finanzinstrumente, die vom Basisvermögen (der Hauptware) abgeleitet sind. Als ein Basisvermögen kann ein beliebiges Produkt oder die Dienstleistung auftreten.

Synthetic Agreement for Foreign Exchange (SAFE) sind Derivate des Over-the-Counter (OTC) Markest, die die Funktion des Abkommens über den zukünftigen Prozentsatz (FRA) im Fall der Devisen-Forwardgeschäfte erfüllen. Das heißt, dass es die Garantie des Wechselkurses im Laufe von einer bestimmten Periode, die in der Zukunft anfängt, ist.

Währungsfutures sind Geschäfte, die den Devisenumtausch in einen bestimmten Tag in der Zukunft zum im Voraus abgemachten Kurs vorsehen.

Zins-Swap ist ein das Abkommen zwischen den Seiten über den Austausch von Verpflichtungen in einer Währung auf den Austausch von Verpflichtungen in anderer Währung, bei der sie einander die Prozente nach den Anleihen in verschiedenen Währungen auszahlen. Bei der Begleichung von Verpflichtungen wechseln die Währungen auf die Ursprünglichen wieder.

Währungsoptionen sind Verträge zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, die den Käufer berechtigen, aber nicht verpflichten, eine bestimmte Zahl der Währung gegen den im Voraus vereinbarten Preis innerhalb der bestimmten Frist, unabhängig vom Marktpreis der Währung zu kaufen.


Start earning now in giant market
Trading is mostly about making Right Forecast.
world map
War dieser Artikel hilfreich?
LikeNein
Confirm the theory on practice
Once opened Demo you will be supplied with educational materials and online support