Handel: Euro Currency Index - &EUR_Index

Euro Currency Index Investing

Typ:

PCI

Instrument : &EUR_Index

Status: Geschlossen Handel
Veränderung:
Vorige Schließung
Eröffnungspreis
Heute, max.
Heute, min.

Euro Currency Index Beschreibung

Der Währungsindex wird für die Analyse und den Handel der europäischen Hauptwährung - EUR gegen den Rest des Devisenmarktes verwendet. Ein Portfolio von den meist liquiden Währungen - EUR, USD, JPY, AUD, CHF und CAD wird als ein systemischer Marktindikator verwendet.

Advantage

  1. Die Indexreaktion zu grundsätzlichen Ereignissen in der Eurozone ist offensichtlich und stabil.
  2. Der Index bildet einen stabilen für den Positionshandel passenden Trendkanal.
  3. Die Indexempfindlichkeit zu grundsätzlichen Ereignissen in anderen Währungszonen ist minimal. Das erlaubt, niedrige Volatilität der Trendbewegung des Index zu entdecken, und objektiv den Zustand der Eurozone zu charakterisieren.

Die theoretischen Basen für die Komponentenzusammensetzung des Index können Sie unten in der Abteilung “Anwendungsbereich" finden.

Start trading with IFC Markets

Created by professionals for professionals
Use these instruments for analysis and trading
Available exclusively in IFC Markets

Struktur

Parameter

Geschäftszeiten

Anwendungsbereich

Struktur

PCI Komponenten und ihr Umfang
Swipe table
&EUR_IndexVermögenVolumen / 1 PCIProzentsatzVolumen (USD) / 1 PCIMesseinheit
Basisteil1EUR778.6039100.0001000.0000EUR
Kursteil1USD43.5004.350043.5000USD
2JPY19811.42718.2000182.0000JPY
3GBP115.20018.8000188.0000GBP
4CHF180.35319.2000192.0000CHF
5AUD221.50919.8000198.0000AUD
6CAD215.17019.6500196.5000CAD

Parameter

PCI wichtigste Handelsbedingungen
Swipe table
Das Volumen für die Swap-Berechnung und 1 Pip-Wert
1
1 Pip-Größe<
0.00001
Margin in USD für das Volumen und den Hebel von 1:100
10.03 USD
Erstellungsdatum
2014-09-29
StandardBeginnerDemo
Spread
in Pips
343434
Floating Spread
in pips
343434
Orderdistanz
in Pips
---
Swap (Long/Short) in Pips auf Vol. -0.070 / -0.031-0.070 / -0.031-0.070 / -0.031
Verfügbare
Volumina
>=87.89 0.88 – 128.44 >=0.88
1Pip-Wert in USD für das Vol. 000

Geschäftszeiten

PCI aktive Geschäftszeiten
WochentagBörsenstunden (MEZ)Lokale Handelszeiten
Montag 00:00 — 24:0000:00 — 24:00
Dienstag00:00 — 24:0000:00 — 24:00
Mittwoch00:00 — 24:0000:00 — 24:00
Donnerstag00:00 — 24:0000:00 — 24:00
Freitag00:00 — 22:0000:00 — 22:00

Anwendungsbereich

Wie kann PCI im Handel eingesetzt werden?

Entsprechend den im April 2013 durchgeführten Forschungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich erlaubt der monatliche Währungsumsatz von Zentralbanken, 7 führende Währungen zu wählen, die wir auch betrachten. (http://www.bis.org/):

WährungUmsatzanteil, %
USD43.5%
EUR16.7%
JPY11.5%
GBP5.9%
AUD4.3%
CHF2.6%
CAD2.3%

In der rechten Kolonne sind jeweilige Anteile von Währungen im Devisenumsatz in absteigender Reihenfolge präsentiert. Wir haben in den systemischen Index die Währungen, die weniger als 2 % des Umsatzes haben, nicht eingeschlossen.

Bei der Zusammensetzung des Index ziehen wir in Betracht (Notierung) Euro gegen den “Portfoliostandard”, zusammengesetzt aus 6 restlichen liquiden Währungen: USD+JPY+AUD+CHF+CAD. Die Gewichtoptimierung wird so ausgeführt, dass der Standard die minimale Empfindlichkeit in Bezug auf die Ereignisse in der Eurozone besitzt. Die Gewichte, die dem angesetzten Standard entsprechen, werden aufgrund von Währungszonen des “Nichteinmischung”-Prinzips ausgewählt.

Lassen Sie uns die Anwendung dieses Prinzips erklären. Die Tabelle von liquiden Währungen gegen den Euro angesetzten fremden Währungen wird aufgrund von der Studie für den Devisenumsatz in 2013 gemacht. (http://www.bis.org/publ/rpfx13fx.pdf)

WährungspaarUmsatzanteil, %Übriger Einflussanteil, %
EUR/USD24.16.7
EUR/JPY2.828
EUR/GBP1.928.9
EUR/CHF1.329.5
EUR/AUD0.430.4
EUR/CAD0.330.5

Der Gesamtanteil des Euroumsatzes im Verhältnis zu den liquiden Instrumenten ist 30.8 %. Dann ist der restliche Anteil dem Unterschied zwischen dem Gesamtanteil und dem EUR/x Währungspaaranteil gleich.

Der restliche Anteil charakterisiert die Währungsstabilität (EUR) in Bezug auf Änderungen im Preis des Kursteils. Um bedeutende Volatilität in den Index einzuführen, ist die Teilnahme von restlichen Währungen (EUR/x) mit den Gewichten, die ihrem Anteil in den Devisenoperationen gleich sind, erforderlich. Deshalb wurden die Werte aus der rechten Kolonne der Tabelle 2 verwendet, um die Währungsgewichte für die Schaffung des Index zu bestimmen.

Lassen Sie uns daran erinnern, dass die Struktur des Euroindex wie folgt vertreten werden kann:

PCI =
EUR
w1USD + w2JPY + w3GBP + w4CHF + w5AUD + w6CAD

Wir werden die wi Gewichte für den Standard nehmen, der zum restlichen Einflussanteil (die rechte Kolonne der Tabelle 2) proportional ist. So erheben wir die Indexstabilität in Bezug auf Eurozonenereignisse. Dann ist es der Grundteil - Euro, der die Indexempfindlichkeit bestimmt. Die Schätzungen geben die folgende Formel für den Portfoliostandard nach: USD (4.35 %) + JPY (18.2 %) + GBP (18.8 %) + AUD (19.8 %) + CAD (19.65 %).

Das Instrument &EUR_Index ist in Bezug auf grundlegende Änderungen in der EU-Wirtschaftsentwicklung hochempfindlich und deshalb passt ganz gut fürs Folgen des Trends in Perioden, wenn grundsätzliche Ereignisse veröffentlicht werden müssen: Ansagen des EZB-Präsidenten, die Veröffentlichungen der Handelsbilanz, Ausgaben von Lebenshaltungskostenindexen (CPI) und usw.

In der Handelsplattform NetTradeX bedeutet der Instrumentenkauf, Kapitalzuteilung zwischen einer Long-Position mit EUR und einer Short-Position des Portfoliostandards:

USD(4.35%)+JPY(18.2%)+GBP(18.8%)+CHF(19.2%)+AUD(19.8%)+CAD(19.65%). Im Ergebnis wird PCI durch das GeWorko Muster geformt.

Betrachten wir eine konkrete Situation auf dem Markt. Mit der senkrechten Linie ist der Tag der Rede auf der Pressekonferenz in Brüssel des EZB-Presidenten Jean Claude Trichet am 3. Dezember 2009 bezeichnet. Trichet hat erklärt, dass EZB eine allmähliche Kürzung der Hilfe den Geschäftsbanken beginnt. Außerdem wird der Satz nach den letzten Operationen schwimmend sein. Die Erklärung hat zum Fallen der Attraktivität der europäischen Währung für die ausländischen Investoren gebracht. Der PCI-Preis (Personal Composite Instrument) ist aus der Seitenbewegung hinausgegangen und hat einen neuen fallenden Trendkanal geformt, der die Abschwächung der europäischen Währung bestätigt. Während der Existenz des Trendkanals 85 Tage lang hat der Index eine Rentabilität in Höhe von 6 % demonstriert. Die Breite des Trendkanals, die die Volatilität oder das Risiko charakterisiert, hat 1.8 % vom ursprünglichen Preis betragen. Wir können die Rentabilität der Strategie des Positionshandels als die Beziehung der Rentabilität zum Risiko bewerten: 3.3 (>2). So ist der Index genug attraktiv für den Positionshandel.

Abb.1. &EUR_Index D1 Chart

Abb.2. EUR/USD D1 Chart

Bemerken wir, dass das elementare Instrument EUR/USD auf das selbe Ereignis nicht voraussagbar reagiert hat. Die Rentabilität hat 2.7 % bei der Volatilität in Höhe von 2.1 % betragen. So ist die Rentabilität 1.3 fast dreimal niedriger als die entsprechende Größe für den Index: 1.3 gegen 3.3. Die Rentabilität ist auch fast in zweimal gefallen. Beachten Sie bitte, dass die vermutete Position für beide Fälle beim Durchbruch der Tageslinie des Trends geschlossen wurde. Die Eröffnung geschah beim Durchbruch des nächsten Niveaus der Unterstützung nach dem 3. Dezember. Das vorliegende Niveau war durch den Fraktal Bill Williams bestimmt und hat für den Euro den Wert 1.48153 geformt (Abb 2).

Wie es aus dem betrachteten Beispiel offensichtlich ist, lässt unser Instrument außer der Attraktivität des Trendhandels zu, die Risiken zu diversifizieren und, die falsche Instabilität zu vermeiden. Beachten Sie bitte, dass nach der EZB-Konferenz die grundlegenden Ereignisse, die die entwickelten Wirtschaften der übrigen Währungsgebiete betreffen, die Bewegung des Indexes nicht beeinflusst haben: PCI hat die Filtrierung der Volatilität verwirklicht.

Zum Beispiel, am 24. Dezember 2009 war der monatliche Schlüsselindikator – die Anforderung nach der Arbeitslosigkeit in den USA (Unemployment Claims) veröffentlicht. Der Kennzifferwert zeigte sich niedriger als das vorhergesagte Niveau (452K gegen 471K) und niedriger als voriger Kennzifferwert 480K: Unemployment Claims ist um 6 % gesunken. Das Ereignis hat zur heftigen Verstärkung des Dollars gebracht, dass dem Durchbruch der Trendlinie für das Devisenpaar EUR/USD (Abb. 2) entspricht. Zugleich war die Reaktion des Indexes &EUR_Index mehr als ruhig: der Trend ist mit der kleinen Korrektion weitergegangen. Bemerken wir, dass der Trendkanal des Indexes wesentlich länger als der Kanal des elementaren Instruments existierte. Die individuellen Risiken, die die heftigen Veränderungen in einem der entwickelten Wirtschaften betreffen, sind dank dem Etalon verringert. Bemerken wir, dass die Optimierung aufgrund “des Prinzips der Nichteinmischung” erlaubt, die Rentabilität wesentlich zu erhöhen. Der Verstoß dieses Prinzips bringt zur Destabilisierung des Verhaltens des Portfolios. Betrachten wir ein anderes PCI, das nach den klassischen Regeln der Bildung der Indexe geformt ist. Zum Beispiel werden die Vermögensgewichte von populären Fondsindexe S&P500, DAX, CAC40 durch die Kapitalisierung der entsprechenden Gesellschaften festgestellt. Entsprechend diesem klassischen Modell werden wir die Gewichte von wi für unseren Etalon proportional zum Umsatzanteil wählen (linke Kolonne der Tabelle 2), die zum Devisenanalogon der Kapitalisierung dient. Auf der Abb. 3 ist der Tageschart solches Indexes in der Periode der Konferenz des EZB-Presidenten vorgestellt.

Das Verhalten dieses klassischen Indexes ist dem Verhalten des Devisenpaares EUR/USD ähnlich: Dollar hat das Gewicht in Höhe von 80 % im notierten Portfolio dank dem meisten Umsatzanteil. Gerade deshalb geschah der Durchbruch der Trendlinie ein bisschen später: am 27. Dezember 2009. Die Diversifikation hat zugelassen, die Ertragskraft bis zu 3 %, und die Rentabilität bis zu 1.3 zu vergrößern. Dabei hat die Volatilität 2.3 % betragen. So stimmt die Rentabilität des Indexes mit der Rentabilität des Devisenpaar EUR/USD mit dem unbedeutenden Übergewicht in der Rentabilität überein: 3 % gegen 2.7 %. Wie man aus dem Beispiel sehen kann, passt das klassische Modell der Zusammensetzung des Indexes für das Währungsgebiet wirklich nicht, was die Anwendung des Standardindexes, der oben beschreiben wurde, rechtfertigt.

Fig.3. &EUR_Index_Classic chart. Optimization by turnover share.

Limit-Volumina (USD) für Basis und Kursteilen = 1000.00 ; 1000.00.

Für den Handel mit exklusiven von IFC Markets angebotenen PCI-Instrumenten brauchen Sie ein Konto zu eröffnen und die Plattform NetTradeX herunterzuladen.

Starten Sie Ihren Handel mit IFC Markets