fbWas ist Online Handel | Online Trading für Anfänger | Was ist ein Zitat | IFCM Germany
DE

Grundlagen des Online-Handels

Online Trading ist die einfachste Weise für die Verwaltung von eigenen Investitionen. Es erlaubt Ihenen, auf dem Devisenmarkt oder an den Börsen selbstständig zu handeln. Die Zugänglichkeit, selbstständige Auswahl von Investitionsinstrumenten, die selbstständige Verwaltung von eigenen Mitteln sind die Vorteile das Internethandels, aber bis zum Arbeitsanfang auf den Devisen-, Aktien-, Futures- und CFD-Märkten ist es wichtig, die Handelsterminologie anzueignen.

Was ist die Notierung?

Die Notierungen sind bestimmte Kurse des Wertes der ausländischen Währungen, der wertvollen Papiere, der Börsenwaren und Derivaten.

Die Notierungen von wertvollen Papieren und Rohstoffen werden auf der Börse auf die konkrete Frist erklärt, während der der Dealer die Geschäfte entsprechend den erklärten Preisen des Kaufes und des Verkaufs verwirklichen kann. Dabei existieren einseitige und zweiseitige Notierungen: Für den ersten Fall wird nur der Preis des Kaufes, und im Zweiten sowohl der Preis des Kaufes als auch der Preis des Verkaufes erklärt. Die Notierung der Währung ist eine Einheit der Basiswährung, die in der Einheit der Kurswährung geäußert ist. Die Notierungen sind an Devisenpaaren befestigt. Im Devisenpaar ist an der ersten Stelle die Basiswährung und an der Zweiten Kurswährung: EURUSD, USDJPY, GBPAUD usw. Man unterscheidet direkte und indirekte Notierungen:

Direkte Notierung heißt die Anzahl der nationalen Währung, die in der Einheit der ausländischen Währung geäußert ist. Der große Teil von Notierungen ist das Verhältnis des US-Dollars gegenüber die nationalen Währungen. Zum Beispiel bedeutet USDCHF = 1,01500, dass 1 US-Dollar 1,015 Schweizer Franken kostet.

Entsprechend bedeutet indirekte Notierung eine Einheit der nationalen Währung, die in der ausländischen Währung geäußert ist. Zum Beispiel bedeutet GBPUSD = 1.45000, dass 1 Pfund Sterling 1,45 US-Dollars kostet.

Es gibt auch Kreuzkurs, ein Verhältnis von zwei nationalen Währungen, die vom Kurs jeder dieser Währungen zur dritten Währung (gewöhnlich zu US-Dollar) ausgerechnet werden.

Kaufpreis, Verkaufspreis und Spread

Während der Auktion auf den Börsen werden zwei Werte - der Kaufpreis (ask) der und Verkaufspreis (bid) gebracht, und der Unterschied zwischen ihnen wird Spread genannt.

In der Regel wird Spread in den Punkten (Pips) gemessen: Zum Beispiel beträgt in der Notierung EURUSD der Kaufpreis 1,0818 und der Verkaufspreis 1,0820, das heißt, dass der Spread 2 Punkte beträgt. Und sofort verlieren Sie bei der Eröffnung einer Position einige Punkte. Spread kann fixiert und schwimmend sein:

Fixierter Spread ändert sich nicht je nach der Volatilität auf dem Markt und bleibt immer dem Wert gleich, der das Dealing-Zentrum erklärt hat. In der Regel werden für die populären und liquiden Instrumente engere Spreads festgestellt, und für die exotischen Instrumente ist der Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis viel höher.

Schwimmender Spread kann sich je nach der Situation auf dem Markt ständig ändern. Zum Beispiel kann er bei einer stabilen Situation 2 Punkte und während der heftigen Sprünge bis zu 50 Punkte erreichen. Gewöhnlich sind schwimmende Spreads für die Banknotierungen charakteristisch.

Lot und Pip:

Das Lot ist der standardisierte Umfang der Handelsoperation, das heißt die standardmäßige Anzahl des Basisinstruments, das für verschiedene Instrumente in verschiedenen Umfängen bestimmt ist (das standardmäßige Lot bei der Mehrheit der Forex Broker, die den Handelsterminal MetaTrader zur Verfügung stellen, 100 000 Basiswährungen gleich). So, wenn Sie einen Kontrakt mit der Währung im Umfang von 10000 abschließen wollen, so muss man 0.1 Lot wählen. Die meisten Handelsplattformen lassen nicht zu, die Verträge mit dem Umfang weniger als 0.01 Lote abzuschließen, d. h. 1000 Einheiten der Basiswährung des Paares, aber die Plattform NetTradeX von IFC Markets lässt zu, nicht in den Loten zu handeln, sondern in den Einheiten der Basiswährung des Paares (oder in den Einheiten des Vermögens für andere Instrumente), was die Position eines beliebigen Umfanges zu öffnen zulässt.

Der Punkt oder Pip ist die minimale Veränderung der Notierungen, die letzte Zahl in der Notierung (gewöhnlich die vierte oder fünfte Zahl nach dem Komma - in der Regel, 0.01, 0.0001 oder 0.00001).

Was bedeutet die Hebelwirkung?

Der Hebel oder Marginhandel bedeutet, dass der Broker dem Kunden die Möglichkeit gibt, mit den Leihmitteln auf dem Finanzmarkt zu handeln. Diese Mittel lassen dem Trader zu, wesentlich großen Positionsumfang mit kleinen Mitteln zu öffnen. Je nach dem Broker können die Eigenmittel und die Leihmittel verschiedenes Verhältnis von 1:1 bis zu 1:1000 haben. Die große Hebelwirkung kann wie der Umfang des Gewinns, als auch den Umfang der Verluste vergrößern.

War dieser Artikel hilfreich?
LikeNein
Confirm the theory on practice
Once opened Demo you will be supplied with educational materials and online support