CFD-Handel - Differenzkontrakt (CFD)

Der Differenzkontrakt oder CFD (Contract for Difference) ist ein Abkommen zwischen zwei Parteien, gewöhnlich "Käufer" und "Verkäufer", über den Austausch untereinander vom Unterschied des Preises des unterliegenden Aktives (auf dem der Vertrag basiert) zum Zeitpunkt der Eröffnung und zum Zeitpunkt der Schließung des Vertrages. Die Popularität des Instruments entsteht hauptsächlich aus der Tatsache, dass für den Handel die Anleger über die Aktive physisch nicht verfügen sollen. Die Beobachtungen haben gezeigt, dass bedeutende Anzahl der Trader den CFD-Handel im Vergleich zu anderen Finanzinstrumenten vorziehen.

Vorteile

  • Ohne Besitz des grundlegenden Aktives
  • Handel mit der Hebelwirkung
  • Schnelle Zugang zu den verschiedenen Märkten
  • Niedrige Operationskosten und keine verborgenen Kommissionen
  • Gewinn von der Entwicklung und dem Abflauen der Märkte
  • Möglichkeit, durch die online Handelsplattform auf verschiedenen Geräten zu handeln

Starten Sie Ihren Handel mit IFC Markets

Instrumente

Mehr über den CFD-Handel erfahren

  • Was bedeutet CFD-Handel

    Ihrer Natur nach sind CFDs abgeleitete Finanzinstrumente, die den Tradern die Möglichkeit des Gewinnerhaltens aufgrund der Bewegung von verschiedenen Vermögenswerten gibt. Beim Wachsen der Vermögenspreise eröffnet man eine Long-Positionen und beim Preisfall eröffnet man Short-Positionen. Der am Basisvermögen befestigte CFD-Wert bewegt sich genau in derselben Richtung mit dem Preis des Basisvermögens und hängt von denselben Faktoren ab. Gleichzeitig sind Differenzkontrakte viel flexibler und zugänglicher und gewähren viele Vorteile im Vergleich zum direkten Handel mit den Basisvermögen.

  • Vorteile des CFD-Handels

    Der Differenzkontrakt (CFD) ist ein Abkommen zwischen zwei Seiten, dem "Käufer" und "Verkäufer". Sein Wert basiert sich auf dem Basisvermögen, zum Beispiel auf dem Börsenindex, der Aktie oder Warenfutures.

  • CFD-Markt

    Heute sind die CFD-Märkte sehr entwickelt und geben den Tradern die Möglichkeit, Geschäfte mit vielfältigsten Basisvermögen, einschließlich mit Aktien, Aktienindexen, Währungen, Rohstoffen, Obligationen und Derivaten zu schließen.

  • Wie handelt man mit den CFDs

    Die Differenzkontrakte (CFD) lassen zu, auf der Preisdynamik der Weltmärkte zu handeln und die Investitionsportfolios von den möglichen Schäden abzusichern.

  • Synthetische Terminkontrakte (Continuous CFD-Futures)

    Neben dem Devisenhandel interessieren sich immer mehr Kunden für die Möglichkeit des Gewinnerhaltens durch den CFD-Handel mit Indexen, Rohstoffen und Aktien. IFC Markets, als eine führende Gesellschaft im Bereich des CFD-Handels, hat ein spezielles Instrument (CFD) entwickelt. Das Instrument ist ein ununterbrochener Terminkontrakt, der den Kunden zulässt, ohne Verfallsdatum zu handeln. Das ist ein wesentlicher Vorteil im Vergleich zum Handel mit den Terminkontrakten mit einem Verfallsdatum.

  • Goldinstrumente

    Im Gegensatz zum traditionellen Goldhandel, der gegen den US-Dollar oder den Euro angesetzt wird, schließt diese Gruppe einzigartige Instrumente, in denen Gold gegen andere Vermögen angesetzt wird, ein:

  • Ein Handelskonto für den Handel mit den Währungspaaren, Aktien, Rohstoffen usw.

    Einheitliches Handelskonto ist ein Komplex der Brokerdienstleistungen, die dem Kunden aus einem Konto gleichzeitig auf einigen Segmenten des Finanzmarktes zu handeln zulässt.

Learn Trading with IFC Markets

IFCM Education Center

4 simple steps to learn trading

Forex Trading Books

Forex & CFD Trading Turorials Library

Forex & CFD Video Tutorials

Video Tutorials for Beginners and for working with Trading Platforms (MT4, MT5, NTTX)

Trader's Glossary

Trading Terminology: Glossary of Forex and CFD Terms