Forex Oszillatoren | Forex technische Analyse

Der Name des Oszillators stammt aus dem lateinischen Wort oszillare "schaukeln". In der technischen Analyse ist Oszillator der mathematische Ausdruck der Geschwindigkeit von Preisbewegungen im Laufe der Zeit. Durch ihre Form sind Oszillatoren fortgeschrittene Indikatoren.
Grundlegende Konzepte fürs Gebrauch von Oszillatoren sind die überkauften und überverkauften Bedingungen des Marktes. Der Markt wird als überkauft betrachtet, wenn der Preis in der Nähe von seiner oberen Grenze ist, und seine weitere Verbesserung unwahrscheinlich ist. Überverkaufte Zone wird durch solch einen niedrigen Preis charakterisiert, sodass im gegebenen Moment sein weiterer Abschwung unwahrscheinlich ist. Obwohl die Analyse und der Gebrauch von Oszillatoren am besten beim unveränderlichen Zustand des Marktes gebrauchen werden, kann auch die Zeit der Trendumkehr durch ihre Hilfe bestimmt werden.
Für die Identifizierung einer Trendumkehr dienen die Begriffe der Konvergenz und Abschweifung des Kurvenoszillators mit der Richtung von Preisbewegungen.

  • Average True Range - Was bedeutet ATR

    Der Indikator Average True Range (ATR) wurde von Welles Wilder als ein Werkzeug fürs Messen der Marktvolatilität entwickelt. Der Indikator ist für die Bestimmung der Richtung nicht geeignet. Im Unterschied zum Indikator True Range schließt der ATR auch Volatilität von Lücken und Grenzenbewegungen ein. Der Indikator ATR ist für die Interessebewertung von Marktbewegungen sehr bequem, weil starke Bewegungen und Ausbrüche normalerweise durch große Spannen begleitet werden.

  • Bollinger Bands - Was bedeutet Bollinger Bands

    Der Indikator Bollinger Bands (genannt nach seinem Erfinder) zeigt die aktuelle Marktvolatelität, bestätigt die Richtung, warnt vor einer möglichen Verlängerung oder Ausbruch des Trends, Perioden der Verdichtung, Volatilitätsstimmungen, sowie stellt lokale Höhen und Tiefen genau fest.

  • Commodity Channel Index - CCI Indikator

    Der Indikator Commodity Channel Index wurde durch Donald Lambert entwickelt. Trotz des ursprünglichen Ziels des CCI-Indikators, neue Trends zu identifizieren, wird es heutzutage breit verwendet, um die Tagespreisniveaus in Bezug auf ihre durchschnittlichen Werte zu messen.

  • Indikator DeMarker - Indikator DeM

    Dieser Indikator wurde von Tom DeMark als ein Werkzeug für die Identifizierung von Kauf- und Verkaufgelegenheiten entwickelt. Es demonstriert die Phasen der Preiswertminderung, die gewöhnlich den Preishöhen und Preistiefen entsprechen.

  • Indikator Envelopes - gleitender Mittelwert Envelope

    Der Indikator Envelopes widerspiegelt den übergekauften und zu teuer verkauften Preiszustand, und hilft damit, die Zugangs- oder die Ausgangspunkte sowie die möglichen Trenddurchbrüche zu identifizieren.

  • Indikator Force Index - Was bedeutet Force Index

    Der von Alexander Elder entwickelte Indikator Force Index misst die Kraft der Preisbewegung, die auf ihren drei wesentlichen Elementen: Richtung, Größe und Volumen gestützt ist. Der Oszillator schwankt um Null, dem Punkt des relativen Gleichgewichtes zwischen Kraftverschiebungen.

  • Indikator Ichimoku - Ichimoku Kinko Hyo

    Der Indikator Ichimoku Kinko Hyo (Equilibrium Chart im Überblick) ist ein umfassendes technisches Analysewerkzeug, eingeführt in 1968 vom Kolumnisten Tokio Goichi Hosoda. Die Idee des Systems ist die Möglichkeit, die Trendstimmung, seine Dynamik und Kraft, mit der Interpretation aller fünf Komponenten des Systems in der Kombination mit der Dynamik des Preises in Bezug auf den zyklischen Charakter ihrer Wechselwirkung, die von der Gruppendynamik des menschlichen Verhaltens bedingt ist. schnell zu erhalten.

  • MACD - Moving-Average Convergence/Divergence

    Der Oszillator Konvergenz/Divergenz des gleitenden Mittelwerts (MACD) ist ein technischer Indikator entwickelt von Gerald Appel. Der Indikator ist für die Bewertung der Änderungen in der Richtung und Kraft des Trends durch das Kombinieren von Signalen aus drei Zeitreihen von gleitenden durchschnittlichen Kurven vorgesehen.

  • Indikator Momentum: Forex Oszillator

    Der Oszillator Momentum ist ein Indikator, welcher die Trendrichtung zeigt und misst, wie schnell sich der Preis durch das Vergleichen von aktuellen und vorigen Preisen ändert.

  • Relative Vigor Index - RVI-Indikator

    Der RVI-Indikator wurde von John Ehlers entwickelt und ist ein technischer Indikator, der entworfen ist, um die Preistrendrichtung zu bestimmen. Die zugrunde liegende Logik basiert auf die Annahme, dass die Schlusskurse vorwiegend höher als die Eröffnungskurse in einer haussierenden Umgebung und niedriger in einer bärenhaften Umgebung sind.

  • Relative Strength Index - Was bedeutet RSI

    Relative Strength Index ist ein von Welles Wilder entwickelter Indikator für die Bewertung der Kraft oder der Schwäche des Trends und das Messen der Geschwindigkeit von Preisänderungen durch das Vergleichen von Preiserhöhungen mit seinen Verlusten im Laufe einer bestimmten Periode.

  • Oszillator Stochastic - Was bedeutet Stochastic

    Stochastischer Indikator wurde von George Lane eingeführt, um die Preistrendrichtung und ihre möglichen Umkehrungspunkte zu bestimmen. Der Indikator bestimmt den Ort des aktuellen Schlusskurses in der neusten Preisklasse und basiert auf der Idee, dass der Preis zur oberen Grenze der Schwankungsbreite im Aufwärtstrend und zur unteren Grenze in einem Abwärtstrend geht.

  • Williams Percent Range - Was bedeutet %R

    Williams Percent Range (%R) wurde von Larry Williams entwickelt. Sein Ziel ist die Zustandsbestimmung von übergekauften oder überverkauften Vermögen und die Bestimmung von möglichen Wendepunkten. Im Unterschied zum Stochastischen Oszillator sieht die Prozentreihe von Williams als eine einzelne Linie, die auf einer Rückskala schwankt, aus.